Die deutsche Medienlandschaft hat es gerne, wenn Straftaten der ANTIFA verdeckt bleiben und nicht an die große Glocke gehangen werden - egal wie menschenverachtend diese Straftaten auch waren, schließlich arbeiten dort viele alte Antifas. Schnell werden diese Taten nämlich vergessen, und keiner spricht mehr darüber. Ein perfider Plan, den wir hiermit durchkreuzen!                                                                                        

 

                                                              #GegenDasVergessen

 

 

 

Auf dieser Seite findet ihr einige auserwählte Verbrechen der ANTIFA, die niemals vergessen werden sollen - im Gegenteil - diese  linkskriminellen Verbrechen sollten uns mahnen, dass wir unsere Augen vor der wachsenen Brutalität & Dreistigkeit vom Linksextremismus der ANTIFA nicht verschließen dürfen.

#GegenDasVergessen

 Omnia tempus habent:

Alles hat seine Zeit  

 Qui tacet, consentire videtur:

Wer schweigt, scheint zuzustimmen  

ANTIFA ERMORDETE SCHWANGERE im 3. MONAT

Im März 2019 wurde die schwangere 18-jährige Maria K. bestialisch mit 19 Messerstichen getötet. Die Mörder Nicolas K. und Niko G. haben ihre Tat bereits vor Gericht gestanden.

 

Großdealer der Partei "Die Linke" war Zulieferer der ANTIFA für harte Drogen!

Es ist hinlänglich bekannt, dass sich die Genossen der ANTIFA mit harten Drogen wie Crystal Meth, Liquid Extasy, Crack und Heroin vollpumpen, bevor sie ihre Terror-Streifzüge auf Andersdenkende unternehmen.

ANTIFA verübte bei Demo Mordversuch auf Gewerkschafter Andreas Ziegler

Mitte Mai demonstrierten in Stuttgart Bürger gegen die grundrechteverletzenden Einschränkungen durch die Merkel-Regierung und ihre Gefolgschaft. Antifanten störten diese Demonstration und verübten einen Mordanschlag auf einen Gewerkschafter.

„ANTIFA“ überfällt Baufirma-Mitarbeiterin in Wohnung und schlägt sie

In Leipzigs Stadtteil Connewitz zeigt die Antifa mit Häuser-Schmierereien, für was sie steht: "Angriff". Sogar gegen wehrlose Frauen wie die 34-jährige Projektleiterin Claudia Pech.

1. Mai in Berlin: „ANTIFA“ -Aktivisten prügeln ZDF-Team ins Krankenhaus

In Berlin hat eine sechsköpfige Gruppe von Linksextremisten zum 1. Mai 2020 ein ZDF-Kamerateam ins Krankenhaus geprügelt. Die Grüne Jugend hatte sich kurz zuvor noch öffentlich mit der kriminellen ANTIFA solidarisiert.

Linksextreme „ANTIFA“ greift Bus voller Krebs-Patienten an

Eine Gruppe von etwa 50 Antifa-Mitgliedern hat im Juni 2019 in Kreuzberg einen Reisebus, in dem krebskranke Menschen zu einer Feier fahren wollten, angegriffen. Jetzt ermittelt der Staatsschutz