ANTIFA heißt Hochwasser ❗



Im Jahr 2013 drohte die ANTIFA-Zelle “germanophobe Flut-Brigade” mit Deichzerstörungen. Sie wollten Deutschland unter dem Wasser leiden lassen.


Zitat: "Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die von der scheisz-deutschen Volksgemeinschaft errichteten Dämme und Deiche soweit zu beschädigen, dasz das Wasser endlich wieder die Städte fluten kann”, hieß es 2013 in dem Bekennerschreiben. Auch diverse Orte in Sachsen-Anhalt wurden genannt.


Ob die ANTIFA im Jahr 2021 von diesem psychisch gestörten Gedanken abgekommen ist können wir an dieser Stelle nur erahnen. Es sollte allerdings ein Beobachtungs-Fall werden.

____________

📜Quelle + Bekennerschreiben aus 2013

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen